Mittwoch, 6. Januar 2016

Mit Liebe gewürzt

Rezension


Autor: Mary Kay Andrews
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 512
Übersetzer: Lena Kraus
Verlag: Fischer
Leseprobe: >> gibt es hier <<


"Mit Liebe gewürzt" und Humor verfeinert!!!


Inhalt:
Gina Foxton ist eine regional erfolgreiche und beliebte Fernsehköchin.
In ihrer Sendung "Fresh Start" kocht sie gesunde Südstaatenküche, sie hat bereits einige Kochbücher veröffentlicht und ist mit ihrem Leben zufrieden.
Bis eines Tages der Sponsor ihrer Show überraschend abspringt und Gina dadurch ihren Job und ihre Sendung verliert.
Schuld daran trägt ihr Agent, mit dem sie eine heimliche Beziehung führt.
Scott hat sie betrogen und das ausgerechnet mit der Frau des Sponsors.
Tief enttäuscht und wütend ist Gina bereit um ihre Show zu kämpfen, doch alles läuft schief.
Da kommt das Angebot des überregionalen Cooking Channels gerade recht...
Sie haben Interesse an Gina und ihrem Konzept und möchten ihr eine landesweit ausgestrahlte Kochshow zur Primetime geben.
Der einzige Haken an der Sache ?
Es gibt einen weiteren Bewerber und der wird nicht locker lassen , um diese Show zu bekommen.

Meine Meinung:
Ich kenne Mary Kay Andrews bereits von ihrer Sommer-Reihe und mag ihren locker leichten Schreibstil.
Die Geschichten sind immer romantisch und humorvoll mit einem Hauch von Kitsch.
Auch bei diesem Buch hat sie wieder einen flüssigen und schnellen Lesefluss und ganz viel Lesevergnügen möglich gemacht .

Gina war mir direkt sympathisch, auch wenn ich mich an ihre zunächst recht naive Art erst gewöhnen musste, sammelte sie durch ihre ehrliche, tollpatschige Art bei mir Pluspunkte.
Scott hingegen , als Oberfiesling, war einfach nur egoistisch, selbstverliebt und unsympathisch.
Aus der Rolle kam er auch nicht mehr raus.
Tate musste sich erst in mein Herz schleichen .
Seine anfänglich abweisende und schroffe Art war bloß Fassade, vielleicht sogar Schutzwall, und fing bald an zu bröckeln.
Die anderen Nebencharaktere sind interessant , jedoch teilweise sehr klischeehaft gezeichnet .
Da hätten wir die überfürsorgliche Südstaatenmutter, die kleine Schwester, die augenscheinlich nichts auf die Reihe kriegt und der überdrehte, schwule Visagist.
Nichtsdestotrotz hatte ich viel Vergnügen mit den quirligen Personen.

Mit viel Begeisterung konnte ich beobachten, wie aus zwei Rivalen, die sich von ihren Agenten und Produzenten nicht verbiegen lassen wollten, ein echtes Team wurde.
Gina und Tate sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich, verfolgen aber die gleichen Ideale und das macht sie zu einem überaus guten Gespann.
Ich hätte gerne noch mehr über die beiden als Paar gelesen, da war der Epilog ein neugierigmachendes Appetithäppchen.

Die Rezepte im Buch, die teilweise auch im hinteren Teil abgedruckt sind, waren ein nettes Schmankerl und durchaus interessant, laden mich persönlich aber nicht zum nachkochen ein.
Ich fand die amerikanische Küche schon immer suspekt und die Südstaatenküche scheint noch eine Nummer für sich zu sein.

Diese Liebesgeschichte ist nicht nur romantisch, sondern auch äußerst humorvoll und spannend. Zwischendurch überwiegt die Neugierde einfach und man will unbedingt wissen, was Tate und Gina als nächstes aushecken und wer die Show bekommen wird.

Fazit:
Für alle Leser von humorvollen, romantischen Liebesgeschichten ist "Mit Liebe gewürzt " ein Muss. Sympathische und ehrliche Protagonisten mit dem gewissen Etwas runden die Story ab. Unterhaltsamer und leichter Lesespass.


von Nina
My life with books - Buchfee's Lesewelt
Lovelybooks Profil: Buchfee81

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen