Donnerstag, 4. Februar 2016

Silber - Das dritte Buch der Träume

Rezension


Autor: Kerstin Gier
Preis: 19,99 €
Seitenanzahl: 464
Verlag: Fischer FJB
Leseprobe: >> gibt es hier <<


"Ich wünschte, die Schlange hätte dich in die Eier gebissen!"



Als ich endlich wieder ins "Silber"-Universum eintauchen konnte, freute ich mich innerlich auch bereits darauf für euch eine Rezension zum nun letzten Band der Trilogie schreiben zu können. Freute mich darauf, meine Begeisterung (die ich einfach schon mal annahm) mit euch zu teilen...

Aber jetzt wo ich es beendet habe und diese Rezension tippen möchte, weiß ich gar nicht wo ich da anfangen soll...

Schon beim Lesen habe ich gemerkt, dass ich immer langsamer wurde... Ich habe alles mögliche getan, um nicht lesen zu müssen... Dabei wollte ich doch unbedingt wissen, wie es mit Arthur weitergeht... Wer Secrecy ist... Und ob Liv und Henry, endlich mal alles auf die Reihe kriegen, oder sie sich doch noch einen anderen Kerl sucht...

Nur mal so am Rande, ich persönlich finde ja von Anfang an, dass Grayson den viel besseren Freund abgeben würde... Aber naja, ist ja nur meine Meinung! ;)

Aber jetzt habe ich den letzten Satz gelesen - ja auch die Danksagung!
Und ich weine... Ich weine bitterlich!
Eine Ära geht zu Ende und ich weiß nicht, wie ich das verkraften soll!
Also falls ihr in Zukunft nichts mehr von mir hört, bin ich aufgrund von "Silber"-Entzug gestorben...

Ich kann "Silber" nicht beschreiben... Ich kann nur sagen, jeder der es nicht liest, verpasst etwas großartiges!
Er verpasst die beste Vanillekipferl der Welt, den besten Stiefbruder, den ultimativen Bösewicht (und ja er tut mir trotzdem leid und ich mag ihn!) und natürlich DIE Schlange schlechthin!

Ich sehe Schlangen jetzt mit ganz neuen Augen!!! :D

Es warten viele Überraschungen im dritten Band... Mia übertrifft sich selbst und kann sogar Secrecy letzten Endes enttarnen! Liv, Henry und Grayson müssen zusehen, Arthur endlich in den Griff zu bekommen. Und Anabel und ihren Dämon aus dem Weg zu räumen, wäre auch ganz praktisch!
Jasper hingegen trinkt lieber den Wein seines Vaters von 1997! Und lässt seine Gäste mit dem Waffenschrank experimentieren...

Ihr seht schon: LESEN!





Partnerblog: 

>> Rezension von Ronjas grüner Bücherblog <<

>> Rezension von Büchersüchtiges Herz³ <<

1 Kommentar:

  1. Wie schön, dass noch jemand meine absolute Begeisterung für den finalen Band teilt. Ich war nur begeistert, wie alle ihre passende Quittung bzw. Zukunft bekamen. Normalerweise mag ich solche "leichten" Romane gar nicht, aber Silber hat mich sowas von verzaubert!!!!
    Beste Lesegrüße, Heike

    AntwortenLöschen