Montag, 26. Juni 2017

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Rezension 


Autor: Nicola Yoon
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 336 
Übersetzer: Simone Wiemken
Verlag: cbt
Leseprobe: >> gibt es hier <<







Madeline leidet an einer seltenen Immunerkrankung, auf Grund der sie noch nie das Haus verlassen hat. Sie liest, spielt mit ihrer Mutter, macht Hausaufgaben und schaut fern.
Sie ist so ein liebenswertes Mädchen, dass man sie am liebsten sofort in den Arm nehmen möchte, auch wenn man sie damit töten würde...

Manchmal wünschen wir uns einfach nur in unserem Zimmer zu sitzen und nichts zu tun. Aber wenn wir das wirklich müssten, würden wir es nicht mehr wollen... einen Tag vielleicht... oder auch zwei... aber ein ganzes Leben...?

Auch für Madeline wird es schwieriger, als neue Nachbarn ins Haus neben an einziehen. Nicht nur, dass sie vor Augen hat, was sie alles nicht kann, sie fühlt sich auch zu dem Nachbarsjungen Olly hingezogen. Den sie doch niemals berühren oder anderweitig kennenlernen kann...

Das Buch ist wunderschön... traurig... hoffnungslos... hoffnungsvoll...

Nicola Yoon schafft es so viele Emotionen und Gedanken in ihrem einfühlsamen Schreibstil zu vereinen, dass uns als Leser beinahe das Herz aus der Brust springen mag...

Die Liebe ist alles wert! Manchmal muss man für sie auch den Tod in Kauf nehmen...
und doch endete das Buch etwas anders, als ich erwartet hatte.

Es ist wirklich ein beeindruckendes Gebilde aus Liebe und Angst... Vertrauen und Verrat...
Auf der psychologischen Seite bietet dieses Buch noch viel mehr... Denn hier geht es nicht nur um die Gefühle von Maddy und Olly. Auch Maddys Mutter spielt in Maddys Leben eine wichtige Rolle. Schließlich ist sie eine der wenigen Personen, die Maddy wirklich kennt. Und doch steckt in dieser Mutter-Tochter-Beziehung noch viel mehr.

Nicola Yoon zeigt hier, dass jeder Mensch das Recht hat selbst zu entscheiden, wie er sein Leben gestalten will... Und auch Maddy hat die Wahl... Ein Leben alleine, von der Welt ausgesperrt... oder ein kurzes Leben, vielleicht nur ein paar Tage mit Olly...?

Es ist und bleibt ein Fakt: Liebe überwindet jegliche Schranken und sie ist jedes Risiko der Welt wert...!


1 Kommentar:

  1. Ich hab das Hörbuch hier und bin schon sehr gespannt :-)

    AntwortenLöschen