Montag, 4. Dezember 2017

Literatur zum Mitnehmen! Neulich bei Starbucks: Begegnungen mit Dickens, d'Artagnan, Jane Austen & Co.

Rezension 



Autor: J. Poskanzer, N.Katz, W.Josephson
Preis: 12,00 €
Seitenanzahl: 256
Übersetzer: Regina Rawlinson 
Verlag: Goldmann
Leseprobe: >> gibt es hier <<



Dieses  Buch kam mir gerade recht, da ich momentan im Bus auf dem Weg zu/von der Uni oft was leichtes, lustiges zum Abschalten brauchte. Da passte diese Ladung intelligentem Humor sehr gut.

Genau wie wir lernt die Barista ihren neuen Arbeitsplatz erst kennen. Schnell erkennt sie, genau wie wir, dass in dem ausgesuchten Coffee Shop seltsame Dinge vor sich gehen…
Gehen hier doch keine normalen Leute ein und aus… Wir treffen auf hochrangige Gestalten der Literaturgeschichte…

Hinten auf dem Buch steht folgender Satz: „Der schönste Pausenfüller für alle Bücherwürmer mit Spaß an aufgeschäumtem Humor.“
Meiner Meinung nach stimmt diese Aussage zu 100%!

Auf den meisten Seiten stehen nur wenige Sätze und doch brachte mich das Buch mit seinen wenigen Worten sehr zum Schmunzeln.
Manche Anspielungen brauchen eben nicht viele Worte.

Wir treffen auf A.A.Milne, der seinen Kaffee mit viel Honig möchte.
Alice ist auf der Suche nach ihrer Katze Dinah und schafft es in all der Aufregung überhaupt nicht zu bestellen.
Und dies sind nur ein paar der merkwürdigen Vorgänge, die hier vor sich gehen…

Das Autorentrio nimmt große, bekannte Schriftsteller auf die Schippe und lässt diese ihren Kaffee so bestellen, wie ihre Bücher sind…
Natürlich setzt dieses Buch hierbei auch ein wenig voraus, dass man eine Menge dieser Bücher kennt. Was allerdings für einen großen Bücherwurm nicht das Problem sein sollte. Ich gestehe, ich konnte auch nicht mit allen Seiten hier etwas anfangen, aber doch mit sehr vielen.

Wenn ihr nun wissen möchtet, welcher Gast die kaputte Espressomaschine wieder zum Laufen bringt und wieso der Shop plötzlich voller Vögel ist, dann müsst ihr selbst mal einen Blick zwischen die Seiten riskieren, aber denkt dran, ich habe euch vor den seltsamen Geschehnissen gewarnt…



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen